Samstag, 04.07.2020
 
Seit 17:05 Uhr Streitkultur
Startseite@mediasresWarum melden sich so wenige Frauen zu Wort?20.12.2019

@mediasres im DialogWarum melden sich so wenige Frauen zu Wort?

Leserbriefe, Hörermeinungen, Zuschauerzuschriften: Der männliche Teil der Bevölkerung meldet sich öfter zu Wort und beteiligt sich intensiver an Diskussionen. Warum sagen in Medien verhältnismäßig weniger Frauen ihre Meinung?

Moderation: Andreas Stopp

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Eine Frau liegt auf einer Steinbank und schaut dabei auf ihr Telefon (dpa/Lukas Schulze)
Jede Woche bekommen wir zahlreiche Anrufe in unserer Sendung „@mediasres im Dialog“ zu verschiedenen Themen. Hörerinnen ist dabei aufgefallen, dass überwiegend Männer anrufen. (dpa/Lukas Schulze)

In dieser Ausgabe der Sendung möchten wir auf zahlreiche Hörer*innenanfragen eingehen, die nach den Gründen fragen, weshalb sich vergleichsweise weniger Frauen als Männer in Höreranrufsendungen äußern.

Auch Simone Böhringer, Leitung Forum & Leserdialog der Süddeutschen Zeitung, hat bemerkt, dass gut vier von fünf Zuschriften von Männern kommen - und wünscht sich mehr Beteiligung von Frauen.

Wir fragen Sie nach Ihrer Erklärung: Warum äußern verhältnismäßig weniger Frauen in Medien ihre Meinung?

Hörerinnen und Hörer haben sich dazu live am Telefon geäußert.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk