Freitag, 15.11.2019
 
Seit 11:35 Uhr Umwelt und Verbraucher
Startseite@mediasresDiscovery erhält EU-Sendelizenzen in Deutschland14.02.2019

Medien vor dem BrexitDiscovery erhält EU-Sendelizenzen in Deutschland

US-Medienriese Discovery Communications, noch mit EU-Hauptsitz in Großbritannien, nimmt den Brexit vorweg: Über ein Tochterunternehmen hat der Konzern bei der Bayerischen Landeszentrale für Neue Medien in München die Lizenzen für gleich 19 Sender beantragt - und nun erhalten.

Tobias Krone im Gespräch mit Sebastian Wellendorf

Das Logo des Medienunternehmens "Discovery Deutschland" an seiner Zentrale in München. (picture alliance / Matthias Balk/dpa)
Discovery Communications ist ein US-amerikanisches globales Medien- und Unterhaltungsunternehmen. (picture alliance / Matthias Balk/dpa)
Mehr zum Thema

Funkstille Medien nach dem Brexit

DAZN beantragt deutsche Lizenz Weitersenden trotz Brexit

Die Bayerische Landeszentrale für Neue Medien habe dem Antrag von Discovery auf Lizenzen zugestimmt, sagte Bayernkorrespondent Tobias Krone im Deutschlandfunk. Konkret gehe es um Programme für den skandinavischen Markt. 

Discovery hat bislang Großbritannien als Drehkreuz für Europa genutzt. Von seinem Hauptsitz im Westen Londons aus sendet das US-Unternehmen mehr als 100 Fernsehprogramme in ganz Europa.

Auch der britische Sportsender DAZN hat bereits seine neue Lizenz in Deutschland beantragt. @mediasres beschäftigt sich in einer Reihe mit den Aspekten dieser Entwicklung.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk