"Jahr der Nachricht"
Medienkampagne gegen Fake News

Mit einer breit angelegten Kampagne unter dem Titel "#UseTheNews" wollen deutsche Medien im kommenden Jahr über Desinformation und Fake News aufklären. Mit einem "Jahr der Nachricht" sollen insbesondere junge Menschen für die Bedeutung vertrauenswürdiger Informationen sensibilisiert werden.

27.10.2023
    Illustration: 'Fake News' steht auf dem Display eines Smartphone.
    Medien wollen über Fake News aufklären. (imago / Panthermedia)
    Geplant sind unter anderem tägliche Social-Media-Shows zu einem Nachrichtenthema, regionale News-Camps für Schüler sowie Kooperationen mit Schulen und Lokalredaktionen. Die Aufsichtsratsvorsitzende der Funke-Mediengruppe, Julia Becker, sagte anlässlich der Präsentation der Kampagne, die Presse- und Medienfreiheit sei aktuell durch Desinformation, Fake News und zunehmende Angriffe auf Journalisten sowie wirtschaftlichen Druck auf unabhängige Medien gefährdet. "Im Jahr der Nachricht wollen wir erfahrbar machen, wie wichtig zuverlässig recherchierte, der Wahrheit verpflichtete Nachrichten für unser Zusammenleben sind."
    "UseTheNews" ist ein von der Deutschen Presse-Agentur und dem Hamburger Senat initiiertes gemeinnütziges Unternehmen. Es wird unterstützt von ARD und ZDF sowie von privaten Medien wie RTL/ntv und dem "Spiegel", ebenso von Verbänden, Forschungsinstituten, Stiftungen und der Bundeszentrale für politische Bildung.
    Diese Nachricht wurde am 27.10.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.