Mittwoch, 28. September 2022

Archiv

Mein Klassiker - Spezial
Inspirierende Bildergeschichten

In "Mein Klassiker" verraten Prominente seit 15 Jahren ihre liebsten Schriftsteller, Bands, Alben, ihr Lieblingsessen oder was für sie sonst noch den Status eines Klassikers hat. In der heutigen Spezialausgabe gibt es einen Rückblick auf alle Klassiker, die mit Comic oder Illustration zu tun hatten.

Von Silke Hahne | 01.05.2015

    Vicco von Bülow hält die Büste der Hauptfigur seiner Karikaturen, einem korrekt gekleideten Strichmännchen mit Knollennase, im Arm.
    Loriot und die Geschichten seiner Knollennasenfiguren sind von gleich drei Prominenten Inspiration: Wolfgang Stumph, Hans Werner Olm und Eckart von Hirschhausen (picture-alliance / dpa / Karlheinz Schindler)
    Zu Wort kommen sowohl Zeichner als auch Menschen, für die Comics oder Illustrationen eine wichtige Inspiration sind. Und diese Inspiration, diese Anregung zum Nachdenken, die geht nicht nur aus Bildern an sich hervor, sondern oft aus der Geschichte, die mit Worten beigefügt ist. Es sprechen:
    • Liedermacher Hannes Wader über das Gedicht "Der Kragenbär" von Robert Gernhardt
    • Der Komiker und Zeichner FIL über die Band "Motörhead"
    • Der Karikaturist Gerhard Haderer über das Stück "Herr Karl" von Helmut Qualtinger
    • Comiczeichner Flix über die Band "Die Ärzte"
    • Die Zeichnerin Ulli Lust über die Graphic Novel "From Hell" von Alan Moore, Eddie Campbell und Pete Mullins
    • Der Musiker Norbert Bürger über den Comc-Klassiker "Asterix" von Goscinny & Uderzo
    • Die Schauspieler und Komiker Wolfgang Stumph, Hans Werner Olm und Eckart von Hirschhausen über den Humoristen Loriot