Konjunktur in Deutschland
Merz warnt vor Gefahr eines wirtschaftlichen Abstiegs

Der CDU-Vorsitzende Merz hat vor der Gefahr eines wirtschaftlichen Abstiegs Deutschlands gewarnt.

30.07.2023
    Friedrich Merz steht an einem Rednerpult.
    Friedrich Merz (picture alliance / dpa / Michael Kappeler)
    Mitten im Sommer stiegen die Arbeitslosenzahlen, und die Zahl der Insolvenzen habe im ersten Halbjahr um 16 Prozent über der im Vorjahr gelegen, sagte Merz der dpa. Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit nehme ab. Das sei kein abrupter Prozess, der eine Wirtschaftskrise über Nacht auslöse. Der Prozess der Deindustrialisierung verlaufe schleichend, führte der Unionsfraktionschef aus. Das müsse man aber dennoch sehr ernst nehmen. Merz rief die Bundesregierung zum Handeln auf. Dabei verwies er auf hunderttausende offene Stellen bei mehr als 2,5 Millionen Arbeitslosen. Zudem dauerten die Verfahren bei der Einwanderung von Fachkräften zu lange, erklärte Merz. Die Bearbeitung von Anträgen und die Anerkennung von Zeugnissen und Berufsabschlüssen benötigten dringend modernste digitale Verfahren, betonte Merz.
    Diese Nachricht wurde am 30.07.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.