Mittwoch, 08. Dezember 2021

Metal-Szene in der DDRHistoriker: "Ästhetische Extremisten"

Es sei die größte jugendliche Subkultur der späten DDR gewesen, sagte Historiker und Buchautor Nikolai Okunew im Dlf. Die Stasi habe Metal-Bands und -Fans observiert, aber nie zum Schweigen gebracht. Vielmehr wurden Musikkassetten getauscht und Jeans-Kutten geschneidert.

Siniawski, Adalbert; Okunew, Nikolai | 17. November 2021, 15:10 Uhr

Man sieht die Band Darkland bei ihrem Auftritt im Berliner Langhansclub. Die Musiker haben lange Haare und spielen vor einem euphorischen Publikum
Die DDR Band Darkland bei ihrem Auftritt im Berliner Langhansclub im Jahr 1989 (Jörg Ebert)