Mittwoch, 21. Februar 2024

Archiv

Militärforschung
Vermintes Wissenschaftsterrain

Deutsche Wissenschaftler forschen offenbar in viel größerem Umfang für Verteidigungsministerien anderer Länder, als bislang bekannt war. Auch Australien, Großbritannien, Südkorea, Vietnam und die Schweiz sollen zu den Geldgebern gehören.

Moderation: Sandra Pfister | 11.01.2014
    Das haben die Recherchen von Reportern des NDR und der "Süddeutschen Zeitung" ergeben. Die Befürworter militärnaher Forschung stört das nicht, sie sagen: Forschung in Deutschland ist per se frei. Außerdem sei vieles, was jetzt als militärische Forschung an deutschen Forschungseinrichtungen diffamiert werde, lediglich zivile Forschung, die auch militärisch verwendet werden könne. Die Gegner sagen: Öffentliche Einrichtungen dürfen sich nicht an gesellschaftlich so umstrittenen Forschungsprojekten beteiligen, ohne dass sich die Öffentlichkeit darüber informieren kann.
    PISAplus nahm den Ball auf und fragte: Wie transparent muss Forschung sein? Treibt die Unterfinanzierung so manche Forschungseinrichtung in umstrittene Militärforschung? Können Zivilklauseln, mit denen Hochschulen sich nur auf "friedliche" Forschung verpflichten, tatsächlich Forschung für militärische Zwecke verhindern, oder ist eine solche Selbstverpflichtung nur ein Feigenblatt?
    Gesprächsgäste waren:
    • Professor Ulrich Bartosch, Vorsitzender der rüstungskritischen Vereinigung Deutscher Wissenschaftler und Professor für Pädagogik an der Universität Eichstätt-Ingolstadt (ARD-Studio Regensburg)
    • Professor Joachim Krause, Politikwissenschaftler und Direktor des Instituts für Sicherheitspolitik an der Christian-Albrechts-Universität Kiel (Studio Kiel oder Telefon)
    • Arne Meyer, Reporter beim NDR in Hamburg ("Musiktaxi" aus Berlin)
    Als Beiträge sind dazu geplant:
    Judith Dauwalter
    PISAplus-Umfrage: Ist Dual-Use-Forschung vertretbar?
    Was halten Studierende von der Forschung im Auftrag des Militärs? Fühlen Sie sich gut informiert über die Auftraggeber von Forschungsprojekten? Eine Umfrage vom Campus der Universität Würzburg.
    Arne Meyer
    Geheime Militärforschung
    Deutsche Forscher haben von mindestens sechs Verteidigungsministerien weltweit Gelder erhalten. Wofür? Drei Beispiele.