DGB-Analyse
Milliardenverluste für Staat durch Tarifflucht

Durch Tarifflucht von Arbeitgebern entgehen dem Staat nach einer Analyse des Deutschen Gewerkschaftsbundes Einnahmen in Milliardenhöhe.

06.11.2023
    Yasmin Fahimi, Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes, steht vor einer blauen Wand mit den Schriftzügen "DGB".
    Die DGB-Vorsitzende Yasmin Fahimi (picture alliance / dpa / Christoph Soeder)
    Wie aus Berechnungen des DGB auf Basis von Daten des Statistischen Bundesamtes hervorgeht, verlieren die Beschäftigen, die Sozialkassen und der Fiskus insgesamt jährlich rund 130 Milliarden Euro. Dieser Trend gefährde den Wohlstand, schwäche die Demokratie und komme die Gesellschaft teuer zu stehen, erklärte die Gewerkschaftsvorsitzende Fahimi.
    Der Begriff Tarifflucht beschreibt Maßnahmen von Arbeitgebern, die Vereinbarung von Tarifverträgen für die eigenen Beschäftigten zu umgehen.
    Diese Nachricht wurde am 06.11.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.