Dienstag, 28. Juni 2022

Archiv


Millionen für die Milchbauern?

Es scheint eine unendliche Geschichte zu sein: Europäische Milchbauern produzieren schon seit Jahrzehnten zu viel Milch – trotz einer Produktionsbegrenzung, der sogenannten Milchquote. Die Milch können sie dann schlecht verkaufen – und fordern finanzielle Unterstützung vom Staat.

Von Volker Finthammer | 19.10.2009

Heute protestieren wieder einmal Landwirte, diesmal in Luxemburg, wo sich die Agrarminister der Europäischen Union treffen. Und der Protest der Bauern ist nicht auf taube Ohren gestoßen: Die Agrarkommissarin der EU, Mariann Fischer Boel, versprach Hilfe – und zwar mit einem Milchfonds in Höhe von 280 Millionen Euro.

Den Beitrag können Sie in unserem Audio-on-Demand-Angebot bis mindestens zum 19.3.2010 als MP3-Datei nachhören.