Donnerstag, 17.01.2019
 
Seit 13:35 Uhr Wirtschaft am Mittag
StartseiteMusikjournal"Wir werden in zehn Jahren keine Lehrkräfte mehr haben"22.05.2017

Musikschulen"Wir werden in zehn Jahren keine Lehrkräfte mehr haben"

Die Anmeldung zu musikpädagogischen Studiengängen sei drastisch zurückgegangen, sagte Ulrich Rademacher, Vorsitzender beim Verband deutscher Musikschulen, im DLF. Das liege vor allem daran, dass man als Musikschul-Lehrer kaum eine Familie ernähren könne.

Ulrich Rademacher im Gespräch mit Christoph Vratz

Jugendliche proben gemeinsam ein Musikstück. (dpa/Christoph Schmidt)
Musiklehrer werden häufig nicht angestellt, sondern über Honorare bezahlt. (dpa/Christoph Schmidt)
Mehr zum Thema

Musikschulen Dumpinglöhne für freie Musikpädagogen

Musikunterricht in der Schule Ausverkauf musikalischer Bildung?

Auf dem 24. Musikschulkongress in Stuttgart wurde ein Appell verfasst. Darin fordert der Verband deutscher Musikschulen Anteil festangestellter Lehrkräfte kontinuierlich zu erhöhen. Dieser Appell sei als "Wachrüttler", aber auch als "Selbstvergewisserung" zu verstehen, so Rademacher. Die Lehrkräfte seien schließlich die wichtigste Ressource der Musikhochschulen.

Die Qualität von Musikschulen könne nur gewährleistet werden, wenn Lehrkräfte eingestellt würden, betonte der VdM-Vorsitzende. "Und nicht mit Tagelöhnern, die uns nur durch einen reinen Unterrichtsvertrag verbunden sind."

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk