Nach Beratungen des Kriegskabinetts
Netanjahu: "Wir sind uns einig, dass es eine Antwort geben wird"

In Israel hat das Kriegskabinett über das weitere Vorgehen nach dem iranischen Angriff beraten.

14.04.2024
    Israels Kriegskabinett kommt in Tel Aviv zusammen.
    Israels Kriegskabinett hat beraten. (AFP / -)
    Ministerpräsident Netanjahu sagte anschließend, man sei sich einig, dass es eine Antwort geben werde. Über Zeitpunkt und Ausmaß werde aber noch gesprochen. Armeesprecher Hagari erklärte, man sei weiterhin in höchster Alarmbereitschaft. In den letzten Stunden seien Einsatzpläne für Angriffs- und Verteidigungsmaßnahmen genehmigt worden.
    Zuvor hatte der iranische Präsident Raisi Israel und seine Verbündeten vor einem Vergeltungsschlag gewarnt. Für diesen Fall werde man sehr viel stärker antworten, sagte Raisi. Teheran bezeichnete den Angriff auf Israel als einmalige Vergeltungsaktion für einen Luftangriff auf das iranische Botschaftsgelände in Damaskus, der Israel zugeschrieben wird.
    Der Iran hatte Israel in der vergangenen Nacht erstmals direkt angegriffen. Mehr als 300 Drohnen und Raketen wurden abgefeuert, fast alle konnten abgefangen werden.
    Diese Nachricht wurde am 14.04.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.