USA
Neues Amt zur Prävention von Waffengewalt im Weißen Haus

US-Präsident Biden hat innerhalb des Weißen Hauses ein neues Amt zur Prävention von Waffengewalt geschaffen.

22.09.2023
    Blick über den Rasen und kleine Fontänen auf das Weiße Haus in Washington D.C., dem Amtssitz des amerikanischen Präsidenten
    Biden spricht seit längerem von einer Epidemie der Waffengewalt in den USA. (pa/dpa/Udo Bernhart)
    Den Vorsitz habe Vize-Präsidentin Harris inne, erklärte Biden in einer Telefonkonferenz mit Reportern. Das neue Amt solle dabei helfen, die bestehenden Gesetze zur Waffensicherheit umzusetzen und dabei mit den Bundesstaaten zusammenzuarbeiten. Nach Angaben des Präsidenten gibt es bisher zu wenig Maßnahmen gegen Waffengewalt in den USA. Er werde den Kongress weiterhin dazu drängen, entsprechende Maßnahmen wie die Einführung von Kontrollen und das Verbot von Sturmgewehren und Magazinen mit hoher Kapazität zu ergreifen.
    Diese Nachricht wurde am 22.09.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.