Samstag, 28. Mai 2022

Klarnamennennung durch Bischof Ackermann
Dlf-Religionsexpertin Florin: "No-Go für einen Missbrauchsbeauftragten"

Stephan Ackermann, Bischof von Trier und Missbrauchsbeauftragte der Deutschen Bischofskonferenz, hat eine Unterlassungserklärung unterschrieben. Darin versichert er den Klarnamen der Frau, die unter dem Pseudonym Karin Weißenfels in der Öffentlichkeit erscheint, nicht mehr zu nennen. Ackermann hatte zuvor den richtigen Namen der Frau preisgegeben.

Florin, Christiane | 07. April 2022, 09:36 Uhr

Der Trierer Bischof Ackermann informiert in einem Pressegespräch über die Zukunft der geplanten Pfarreireform.
Der Trierer Bischof und Missbrauchsbeauftragte der Deutschen Bischofskonferenz, Stephan Ackermann (picture alliance / dpa / Harald Tittel)