Montag, 22. April 2024

Northvolt-Fabrik
Ökonomin Kemfert hält hohe Subventionen für richtig

Für den Bau der modernen Batteriefabrik im Kreis Dithmarschen bekommt der schwedische Konzern Northvolt knapp eine Milliarde Euro. Ökonomin Claudia Kemfert hält die Höhe der Subventionen für berechtigt. Schlüsseltechnologien müssten gefördert werden.

Grieß, Thielko | 25. März 2024, 12:37 Uhr
Veronika Wand-Danielsson (l-r), Schwedische Botschafterin in Deutschland, Daniel Günther (CDU), Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen), Vizekanzler und Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, Peter Carlsson, CEO von Northvolt, und Christofer Haux, Northvolt-Geschäftsführer, drücken gemeinsam den roten Knopf für den Start des Baus.
Zum Baustart für die Northvolt-Batteriefabrik in Schleswig-Holstein drückten Politik und Wirtschaft gemeinsam auf den Startknopf. (picture alliance / dpa / Marcus Brandt)