Donnerstag, 25. April 2024

Haushalt
Ökonomin Kemfert (DIW) wirbt für "Sondervermögen" Klimaschutz

Angesichts des Haushaltsstreits und der Debatte über mögliche Kürzungen hat die Wirtschaftsexpertin Kemfert vor Einsparungen beim Klimaschutz gewarnt. Zur Begründung verwies sie im Deutschlandfunk auf Länder wie China und die USA, die in diesem Bereich viel investierten. Deutschland drohe abgehängt zu werden.

02.12.2023
    Prof. Dr. Claudia Kemfert, Leiterin der Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung DIW
    Die Wirtschaftswissenschaftlerin Claudia Kemfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (IMAGO / Jürgen Heinrich)
    Um die Finanzierung von Investitionen zu gewährleisten, plädierte die Ökonomin für die Aufnahme weiterer Schulden, die vom Grundgesetz rechtlich gedeckt seien. Als Beispiel nannte sie die Einrichtung eines sogenannten Sondervermögens für den Klimaschutz nach dem Vorbild des Sondervermögens für die Bundeswehr.
    Kemfert appellierte an CDU und CSU, eine überparteiliche Einigung zu ermöglichen. Es gehe auch um die Finanzierung von Projekten in CDU-geführten Bundesländern.
    Sie können das Interview auch hier nachlesen.
    Diese Nachricht wurde am 02.12.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.