Freitag, 03. Dezember 2021

Archiv

Olympiabewerbung 2024"Deutschland ist einfach dran"

Dass die Olympischen Spiele 2024 nach Deutschland kommen, halten viele für unwahrscheinlich - nicht so Wolfgang Maennig. Der ehemalige Ruderolympiasieger und heutige Professor für Wirtschaftspolitik sagte im Deutschlandfunk: "Deutschland ist Favorit".

Wolfgang Maennig im Gespräch mit Philipp May | 21.09.2014

Wolfgang Maennig hat schon bei vergangenen deutschen OIympiabewerbungen mitgearbeitet und hat ein Rechenmodell entwickelt, nach dem Deutschland - ganz egal mit welcher Stadt - als Favorit ins Vergaberennen für die Olympischen Sommerspiele 2024 gehen würde. Deutschland sei einfach wieder an der Reihe, sagte Maennig im Deutschlandfunk, auch weil die letzten deutschen Sommerspiele 1972 in München schon so lange zurück liegen.
Auch eine mögliche Fußball-EM in Deutschland im selben Jahr wäre laut Maennigs Rechenmodell kein Nachteil für eine Olympiabewerbung: Die EM-Entscheidung falle schließlich schon vor der Olympiavergabe und durch ein völlig anderes Gremium, sagte der Professor. Dass die Logistik nach einer EM "schon auf Hochtouren" laufe, sei eher ein Vorteil für mögliche Olympische Spiele im Anschluss, meint Wolfgang Maennig.
Das vollständige Gespräch können Sie bis mindestens 21. März 2015 als Audio-on-demand abrufen.