Samstag, 20. April 2024

Bafta-Awards
"Oppenheimer" gewinnt britischen Filmpreis in sieben Kategorien - Sandra Hüller unterliegt Emma Stone

In Großbritannien sind die britischen Filmpreise verliehen worden.

18.02.2024
    "Oppenheimer"-Schauspieler Cillian Murphy steht bei den britischen Filmpreisen BAFTA auf dem roten Teppich.
    "Oppenheimer"-Schauspieler Cillian Murphy bei den britischen Filmpreisen BAFTA (IMAGO / Cover-Images / IMAGO)
    Als bester Film wurde "Oppenheimer" ausgezeichnet. Auch "Oppenheimer"-Regisseur Christopher Nolan sowie Hauptdarsteller Cillian Murphy wurden mit Bafta-Awards geehrt. Insgesamt erhielt der Film über die Entwicklung der Atombombe sieben Auszeichnungen.
    Fünf Preise gingen an die Komödie "Poor Things", unter anderem wurde die US-Amerikanerin Emma Stone als "Beste Schauspielerin" geehrt. Damit ging die Deutsche Sandra Hüller in dieser Kategorie leer aus. Zwei Filme mit Hüller in der Hauptrolle gewannen allerdings: "The Zone of Interest" über das Leben der Familie des Auschwitz-Kommandanten direkt neben dem Vernichtungslager erhielt drei Auszeichnungen. Auch das französische Justizdrama "Anatomie eines Falls" gewann einen Bafta-Award.
    Diese Nachricht wurde am 18.02.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.