Freitag, 23. Februar 2024

Friedensbewegung
Ostermärsche in mehr als 100 Städten geplant

An den Osterfeiertagen sollen in mehr als 100 Städten wieder Friedensmärsche stattfinden.

30.03.2023
    Menschen tragen auf einer Straße ein Banner mit der Aufschrift "Nein zum Krieg - Nein zur Aufrüstung". Außerdem ist eine LGBTQ-Fahne zu sehen.
    Archivbild vom Ostermarsch im vergangenen Jahr in Kassel. (IMAGO/Hartenfelser)
    Wie das "Netzwerk Friedenskooperative" in Bonn mitteilte, wird es von Gründonnerstag bis Ostermontag unter anderem in Stuttgart, Leipzig, Köln, Frankfurt am Main, München und Berlin Großveranstaltungen geben. Im Mittelpunkt der Ostermärsche steht der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine: Unter dem Motto "Frieden muss verhandelt werden!" wollen die Teilnehmer für einen Waffenstillstand und die Aufnahme von Friedensgesprächen demonstrieren. Auch die Gefahr durch Atomwaffen werde wieder ein Thema sein, hieß es.
    Diese Nachricht wurde am 30.03.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.