Mittwoch, 21. Februar 2024

Archiv


Papa allein zu Haus

Mehr Zeit für Familie und Kinder - aber wie lässt sich das bewerkstelligen? Seit Einführung des Elterngeldes im Januar 2007 nehmen zunehmend auch Männer für ihre Kinder eine berufliche Auszeit. Sie wollen nicht nur Ernährer sein und eine Statistenrollen in der Familie spielen. Aber Elternzeit muss "Mann" sich leisten können.

Eine Sendung von Daniela Wiesler (Moderation) und Matthias Sommer | 18.01.2008
    Dabei nimmt nur etwa jeder fünfte Vater das Elterngeld volle zwölf Monate in Anspruch, vielfach Geringverdiener oder Erwerbslose. Wer dagegen gut verdient, beschränkt sich meist auf zwei "Väter-Monate".

    Das Elterngeld wird auf 14 Monate ausgedehnt, wenn der Partner, in der Regel der Vater, mindestens zwei Monate die Kinderbetreuung übernimmt. Es ist aber auch der umgekehrte Fall möglich. Zwei Monate bleibt die Frau und zwölf Monate der Mann zu Hause. Für die meisten Väter ist das aber kein Thema.

    Offenbar fürchten viele, bei einer längeren Elternzeit ihre berufliche Karriere zu gefährden oder gar ihren Arbeitsplatz zu verlieren.

    Wie gehen Männer mit dem Rollentausch um, welche Schwierigkeiten tun sich auf? Erziehen Väter ihre Kinder anders und wie sieht es mit dem Ansehen der Hausmänner in der Gesellschaft aus?

    Und wieder ist ihre Meinung, sind ihre Erfahrungen gefragt
    Rufen Sie uns kostenfrei an zwischen 10:10 und 11:30 Uhr:
    Tel: 00 800 4464 4464
    Fax: 00 800 4464 4465
    oder schreiben Sie uns:
    E-Mail: dlf.Lebenszeit@dradio.de

    Die Gäste:

    Svenja Hofert, Karriereberaterin und Autorin

    Hans-Georg Nelles, Coach/Trainer, Projektleiter "Väter und Karriere"

    Peter Bohning, Journalist in Elternzeit, Vater von zwei Kindern.

    Weiterführende Links:

    Väter und Karriere

    Infos zur Elternzeit

    Das Online-Familienhandbuch: Elternzeit

    Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

    Der Anspruch auf Elternzeit

    Literatur zum Thema:!

    Svenja Hofert
    Papa ist die beste Mama
    Verlag: Redline GmbH; Auflage: 1 (August 2007)
    ISBN-10: 3636063103
    ISBN-13: 978-3636063106

    Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
    Bericht zur Elternzeit - Daten und Fakten (PDF-Dokument)