Mittwoch, 24. April 2024

Was erlauben Basis
Berichten Medien zu oberflächlich über parteiinterne Willensbildung?

Franziska Jahke fühlt sich unfrei, wenn behauptet wird, ihr Abstimmungsverhalten als SPD-Mitglied könne eine Partei-Krise nach sich ziehen. Über das Wechselspiel Politik-Medien diskutiert sie mit den Publizisten Albrecht von Lucke und René Martens.

Von Brigitte Baetz | 02. Juni 2023, 15:35 Uhr
Freiwillige Helfer der SPD Bayern zählen am 12.05.2017 in der Landesgeschäftsstelle in München (Bayern) die eingegangenen Stimmzettel zur Wahl des neuen Landesvorsitzenden aus. Um Mitternacht war die Mitgliederbefragung für die Wahl des neuen Landeschefs zu Ende gegangen. Sechs Wochen hatten die rund 60 000 Genossen Zeit, sich für einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin des scheidenden Landesvorsitzenden Florian Pronold zu entscheiden. (zu dpa "SPD zählt rund 30 000 Stimmzettel aus" vom 12.05.2017) Foto: Florian Eckl/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Immer wieder sind bei Parteien die Stimmen der Mitglieder gefragt - so wie 2017 in München, als die SPD einen neuen Landesvorsitzenden suchte (picture alliance / Florian Eckl / dpa / Florian Eckl)