Dienstag, 16. August 2022

Archiv

Pflegende Angehörige
Zwischen Pflicht und Überforderung

Wer Angehörige pflegt, ist hoch belastet. Laut einer Studie der Universität Witten/Herdecke leidet die Hälfte unter körperlichen Problemen, mehr als 70 Prozent sind emotional belastet. Viele bemängeln ihre isolierte Situation und wünschen sich mehr Beratung und Austausch mit Gleichgesinnten.

Am Mikrofon: Carsten Schroeder | 24.12.2019

Ein Mann begleitet einen älteren Herren in einem Rollstuhl
Pflege von Angehörigen - eine hohe emotionale Belastung und Isolation stehen oft im Vordergrund (picture alliance / dpa / Christoph Schmidt)
Gesprächsgäste:
  • Claudia Lenden, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Krankenhaus Porz am Rhein, Köln
  • Prof. Dr. Sabine Bohnet-Joschko, Lehrstuhl für Management und Innovation im Gesundheitswesen, Universität Witten/Herdecke
Weitere Beiträge:
Reportage:
Wege aus der Überforderung
Mirko Smiljanic
Radiolexikon:
Fieber
Justin Westhoff
Aktuelle Informationen aus der Medizin:
Carsten Schroeder
E-Zigaretten – Langfristig ähnlich schädlich wie Tabak
Gespräch mit Prof. Dr. med. Michael Pfeifer, Chefarzt der Abteilung für Pneumologie an der Klinik Donaustauf, Präsident der Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V.
Lennart Pyritz
Gefährliche Festtage?
Lagebericht aus einer Kölner Kindernotfallpraxis
Hand einer alten Frau in einem Pflegeheimbett