Hochwasser
Oft fehlt die richtige Versicherung

Nur 52 Prozent aller Haushalte haben eine Elementarschädenversicherung, die sie bei Überschwemmung, Starkregen oder Erdrutsch schützt. Deshalb fordern Verbraucherschützer, dass der Gesetzgeber tätig wird. Mit dem Klimawandel wird es dringlicher.

Reimer, Jule | 04. Januar 2024, 11:41 Uhr
Hausbesitzer Karl Tischer trägt eine Pumpe in den Keller seines Hauses im Bremer Stadtteil Borgfeld, das durch die Hochwasserlage beschädigt wurde.
Hochwasser im Haus kann ganze Leben zerstören. Oft fehlt die richtige Versicherung. (picture alliance / dpa / Sina Schuldt)