Mittwoch, 17. April 2024

Lissabon
Portugals neue konservative Minderheitsregierung offiziell im Amt

In Portugal hat die neue konservative Regierung unter Ministerpräsident Montenegro offiziell die Amtsgeschäfte übernommen.

03.04.2024
    Luis Montenegro schüttelt die Hand von Präsident Marcelo Rebelo de Sousa.
    In Lissabon ist Luis Montenegro (r.) als neuer Ministerpräsident vereidigt worden. (AP / Armando Franca)
    Montenegro und seine 17 Ministerinnen und Minister legten im Ajuda-Palast in Lissabon vor Staatspräsident Rebelo de Sousa den Amtseid ab.
    Die Regierung wird von einem Mitte-Rechts-Bündnis gestellt, das die Parlamentswahl vor gut drei Wochen mit knappem Vorsprung vor den bisher regierenden Sozialisten gewonnen hatte. Es verfügt im Parlament allerdings über keine eigene Mehrheit und ist auf Stimmen der Opposition angewiesen.
    Diese Nachricht wurde am 03.04.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.