Montag, 22. April 2024

Kommunalwahl
Prokurdischer Wahlsieger in der Türkei erhält nach Protest Bürgermeisterposten

Nach den Kommunalwahlen in der Türkei hat die prokurdische Partei DEM ein zunächst aberkanntes Bürgermeistermandat zurückerhalten.

04.04.2024
    Istanbul: Wahlhelfer zählen die Stimmzettel in einem Wahllokal. Am Sonntag (31.03.2024) finden in der Türkei die Kommunalwahlen statt.
    Wahlhelfer zählen die Stimmzettel in einem Wahllokal. Am Sonntag (31.03.2024) fanden in der Türkei die Kommunalwahlen statt. (Emrah Gurel / AP / dpa / Emrah Gurel)
    Die Wahlkommission gab einem Einspruch der DEM statt und sprach dem Kandidaten Zeydan das Amt im ostanatolischen Van zu. Ihm war die Ernennungsurkunde zunächst verweigert worden. In der Folge sollte der zweitplatzierte Kandidat von der Regierungspartei AKP Bürgermeister werden.
    Die DEM ist die Nachfolgepartei der prokurdischen HDP. Bei den Kommunalwahlen 2019 hatte diese Dutzende Bürgermeisterposten gewonnen. Die türkische Regierung ließ jedoch einen Großteil der Politiker wegen Terrorvorwürfen des Amtes entheben.
    In der Großstadt Van leben mehr als eine Million Menschen.
    Diese Nachricht wurde am 04.04.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.