Samstag, 18. Mai 2024

Tierschutz
Prominente fordern Einfuhrstopp von Jagdtrophäen

35 Prominente aus Gesellschaft und Wissenschaft haben Bundesumweltministerin Lemke aufgefordert, die Einfuhr von Jagdtrophäen bedrohter Tiere nach Deutschland zu unterbinden. In einem offenen Brief erklärten die Unterzeichner, sie seien schockiert, dass Trophäenjäger Eisbären, Elefanten und viele weitere geschützte Arten noch immer abschießen und als Souvenir nach Deutschland bringen dürften.

26.05.2023
    Stoßzähne von afrikanischen Elefanten.
    In einem offenen Brief erklärten die Unterzeichner, sie seien schockiert, dass Trophäenjäger Tiere noch immer abschießen und als Souvenir nach Deutschland bringen dürften (picture alliance / dpa / Rungroj Yongrit)
    Zu den Unterzeichnern gehören unter anderem die Schauspielerinnen Maria Furtwängler und Katja Riemann sowie die Modedesigner Wolfgang Joop und Guido Maria Kretschmer.
    Laut Bundesamt für Naturschutz wurden im vergangenen Jahr rund 460 Jagdtrophäen geschützter Tierarten nach Deutschland eingeführt - darunter Leoparden, Zebras, Giraffen, Löwen und Breitmaulnashörner.
    Diese Nachricht wurde am 26.05.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.