Krieg in Nahost
Proteste in Israel nach Veröffentlichung von neuem Geisel-Video durch die Hamas

Nach der Veröffentlichung eines Geisel-Videos durch die Terrororganisation Hamas ist es in Israel zu Protesten gekommen.

25.04.2024
    Eine Frau hält in Jerusalem ein Plakat hoch, das zwei der israelischen Geiseln in der Gewalt der Hamas zeigt. Sie hält die Hand an den Mund und ruft etwas.
    Demonstration in Jerusalem für Freilassung der Geiseln (AFP / AHMAD GHARABLI)
    In Jerusalem versammelten sich laut Medienberichten hunderte Menschen in der Nähe des Amtssitzes von Ministerpräsident Netanjahu, um für die Freilassung der von der Hamas verschleppten Geiseln zu demonstrieren.
    Dabei kam es zu Zusammenstößen mit der Polizei. Mehrere Menschen wurden festgenommen. Auch in Tel Aviv gab es eine spontane Kundgebung.
    In dem von der Hamas verbreiteten Video soll unter anderem ein junger Mann zu sehen sein, der erklärt, die aus Israel entführten Menschen befänden sich in einer - so wörtlich - "unterirdischen Hölle" ohne Nahrung, Wasser und medizinische Behandlung.
    Diese Nachricht wurde am 25.04.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.