Vietnam
Provinz Tien Giang erklärt Notlage bei Trinkwasserversorgung

Wegen Dürre und Versalzung leiden im Süden Vietnams tausende Menschen unter einem Trinkwassermangel.

07.04.2024
    Zu sehen ist mit weißer Schrift auf blauem Hintergrund: "Die Nachrichten".
    Zur Lage in Vietnam gibt es noch keine aktuellen Bilder. (Deutschlandfunk )
    Die Behörden des südostasiatischen Landes riefen in einem Gebiet der Provinz Tien Giang die Notlage aus. In der Region herrscht seit Wochen eine Hitzewelle. Zudem dringt zunehmend Meerwasser in das Grund- und Oberflächenwasser ein. Betroffen sind mehr als 40.000 Bewohner.
    Im Mekong-Delta ist immer wieder eine Versalzung zu beobachten, doch heißere Temperaturen und ein steigender Meeresspiegel - beides zurückzuführen auf den Klimawandel - erhöhen das Risiko.
    Diese Nachricht wurde am 06.04.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.