Betrugsvorwürfe
Prozess gegen Trump in New York begonnen

In New York hat die Hauptverhandlung gegen den früheren US-Präsidenten Trump wegen Finanzbetrugs begonnen.

03.10.2023
    Der frühere US-Präsident Trump sitzt mit ernster Miene im Gerichtssaal in New York. Im Hintergrund sind verschwommen weitere Personen zu sehen.
    Der frühere US-Präsident Trump im Gerichtssaal in New York (AP / Brendan McDermid)
    Trump erschien persönlich zum Prozessauftakt. Er sprach von der größten Hexenjagd aller Zeiten und einem Versuch, in den Präsidentschaftswahlkampf einzugreifen. Trump wird unter anderem bezichtigt, die Vermögenswerte seiner Familienholding jahrelang manipuliert zu haben, um günstigere Konditionen für Kredite zu bekommen oder Steuern zu sparen. Der zuständige Richter hatte bereits vergangene Woche eine grundsätzliche Schuld des Ex-Präsidenten festgestellt.
    Trump muss sich zudem in mehreren Strafverfahren verantworten, unter anderem wegen versuchter Wahlbeeinflussung.
    Diese Nachricht wurde am 02.10.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.