Montag, 20. Mai 2024

US-Wahlkampf
Putin im russischen Staatsfernsehen: "Ziehe berechenbaren Biden vor"

In einem erneuten Interview hat sich der russische Staatschef Putin zum ersten Mal öffentlich zum laufenden US-Präsidentschaftswahlkampf geäußert

15.02.2024
    Wladimir Putin sitzt mit ernster Miene auf einem prunkvollen Stuhl
    Russlands Staatschef Wladimir Putin (picture alliance / ASSOCIATED PRESS / Alexander Kazakov)
    Auf die Frage, ob er einen Wahlsieger Biden oder Trump als besser für Russland einschätze, antwortete Putin im Staatsfernsehen, er bevorzuge den Amtsinhaber. Zur Begründung führte er an, Biden sei ein "erfahrener und berechenbarer Mensch", ein "Politiker der alten Schule". Offenbar mit Blick auf die Ukraine bezeichnete Putin die derzeitige amerikanische Politik als "extrem schädlich und falsch". Zu Trump sagte er, dieser habe seine eigene Meinung zur Frage, wie die Vereinigten Staaten die Beziehungen zu ihren Verbündeten entwickeln sollten.
    Der russische Staatschef fügte hinzu, Moskau werde mit jedem US-Präsidenten zusammenarbeiten, dem das amerikanische Volk das Vertrauen schenke.
    Diese Nachricht wurde am 15.02.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.