Sonntag, 19. Mai 2024

Archiv


Quote, Quatsch und Qualität

Die Quote als Währung für Werbung und Maßstab für Erfolg im Fernsehen gerät immer dann in die Debatte, wenn die öffentlich-rechtlichen Sender höhere Gebühren wollen und die kommerziellen noch mehr Trash bieten.

Von Barbara Sichtermann und Simon Brückner | 07.06.2013
    Gefährden ARD und ZDF ihren Kulturauftrag zugunsten höherer Einschaltquoten? Und geben die Privatsender mit ihren Tabubrüchen nicht längst die Richtung vor? Was verbirgt sich hinter der scheinbar schlichten Rechengröße, die wir Quote nennen, wie wird sie erhoben, wie interpretiert, und: Steuert sie wirklich das Geschehen in den Sendeanstalten?

    Auf solch knifflige Fragen antworten der Chef des Grimme-Instituts Uwe Kammann, der Geschäftsführer der GfK-Fernsehforschung, Michael Darkow, der Dokumentarfilmer und Mitglied der Deutschen Film- und Fernsehakademie, Hubertus Siegert, der Teamworx-Produzent Benjamin Benedikt und der ZDF-Redakteur Alexander Bickel.


    DLF 2013