Freitag, 24.01.2020
 
Seit 18:10 Uhr Informationen am Abend
StartseiteDie RaderbergkonzerteDie Konzerte im Überblick19.03.2014

Raderbergkonzerte 2014/15Die Konzerte im Überblick

"Die Welt zu Gast bei Musikfreunden" – etwas abgewandelt passt das Motto der Fußball-WM 2006 zu den Raderbergkonzerten der Saison 2014/15. An den sechs Abenden stehen Musikerinnen und Musiker aus Japan, Spanien, Deutschland, den Niederlanden, Russland, Armenien, England und China auf der Bühne. Ein klingendes Spiegelbild der globalisierten Musikwelt!

Zu sehen ist der menschenleere Kammermusiksaal im Deutschlandfunk-Gebäude. Ein großer Raum mit Parkett ausgelegt, darauf Stuhlreihen und davor ein Konzertpiano. Von der Decke hängen schwarze Scheinwerfer. (Deutschlandradio - Markus Bollen)
Der Kammermusiksaal im Deutschlandfunk-Gebäude (Deutschlandradio - Markus Bollen)

Die Schwestern Yuka und Ayaka Yamamoto haben 2013 beim Dranoff-Wettbewerb in Miami, quasi der Weltmeisterschaft der Klavierduos, die Goldmedaille geholt. Bei ihrem Köln-Debüt erweisen sie nicht nur Carl Philipp Emanuel Bach zum 300. Geburtstag die Ehre, sondern spielen mit schlagfertiger Unterstützung auch die hochvirtuose Sonate von Béla Bartók.

Nicht einmal 14 war Harriet Krijgh, als sie von ihrer niederländischen Heimat ins ferne Wien zog, um ihre Cello-Studien zu vertiefen. Heute, mit Anfang 20, ist sie zu Hause in der großen, weiten Konzertwelt. Dort hat sie auch ihre Duo-Partnerin Magda Amara getroffen. Die beiden haben eine hochgelobte Brahms-CD aufgenommen. Brahms und französische Komponisten stehen auf ihrem Programm.

Trotz ihrer internationalen Erfolge besinnen sich die drei armenischen Musiker, Narek Hakhnazaryan und die Geschwister Lusine und Sergey Khachatryan, immer wieder auf ihre Heimat. Sie wollen auch das Publikum im Westen für die Musik ihres Landsmannes Arno Babadjanian begeistern. Seinem Klaviertrio folgen zwei Klassiker der Gattung: von Beethoven und Rachmaninow.

Kritiker nennen den Bariton Christian Immler in einem Atemzug mit Dietrich Fischer-Dieskau oder Christian Gerhaher. Gemeinsam mit seinem Klavierpartner Danny Driver widmet er sich Kunstliedern und Songs aus der Neuen Welt, geschrieben von Samuel Barber, Hanns Eisler oder Cole Porter.

Einige tausend Kilometer weiter südlich, in Buenos Aires, liegt die Heimat der Musik, die das Cuarteto SolTango zum Besten gibt. Die vier spielen nicht nur Klassiker des Genres, sondern auch außergewöhnliche Konzert-Tangos etwa von Osvaldo Pugliese und Osvaldo Fresedo.

Tianwa Yang wurde schon im Kindesalter als "Stolz Chinas" bezeichnet. Auch in Europa und den USA erntet die Geigerin viel Lob, etwa für ihre Gesamteinspielung der Violinwerke von Pablo de Sarasate. Bei den Raderbergkonzerten musiziert sie gemeinsam mit dem Pianisten Nicholas Rimmer und dem Klarinettisten Johannes Gmeinder. Kompositionen u.a. von Saint-Saёns, Ravel und Strawinsky bringen die drei zum Saison-Finale mit.

Maja Ellmenreich
Jochen Hubmacher

 

Die Programmbroschüre zu den Raderbegkonzerten können Sie als pdf-Dokument herunterladen. Wenn Sie die Broschüre ausdrucken, können Sie auch Tickets per Brief für ein Konzert Ihrer Wahl bestellen.

 

Der Programmüberblick

1. Raderbergkonzert
04. November 2014
(Voraussichtlicher Sendetermin im Musikpanorama am 24.11.2014 um 21.05 Uhr)

Klavierduo Yuka und Ayaka Yamamoto
Henning Börgel und Antonio Javier Azanza Ribes, Schlagzeug

Carl Philipp Emanuel Bach
Vier kleine Duette für zwei Tasteninstrumente, Wq 115         

Franz Schubert
Acht Variationen über ein Originalthema für Klavier zu vier Händen
As-Dur, D 813                                                                                

Muzio Clementi
Sonate für zwei Klaviere B-Dur, op.12                                             

Witold Lutosławski
Variationen über ein Thema von Paganini für zwei Klaviere              

Béla Bartók
Sonate für zwei Klaviere und Schlagzeug, Sz 110                  

 

2. Raderbergkonzert
02. Dezember 2014
(Voraussichtlicher Sendetermin im Musikpanorama am: 22.12.2014 um 21.05 Uhr)

Harriet Krijgh, Violoncello
Magda Amara, Klavier

Johannes Brahms
Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 1 e-Moll, op. 38           

Claude Debussy
Sonate für Violoncello und Klavier d-Moll                               

César Franck
Sonate für Violine und Klavier A-Dur                            
Fassung für Violoncello und Klavier                                       

Frédéric Chopin
Introduktion und Polonaise brillante für Violoncello
und Klavier C-Dur, op. 3                                          

 

3. Raderbergkonzert
13. Januar 2015
(Voraussichtlicher Sendetermin im Musikpanorama am: 02.02.2015 um 21.05 Uhr)

Lusine Khachatryan, Klavier
Sergey Khachatryan, Violine
Narek Hakhnazaryan, Violoncello

Ludwig van Beethoven
Trio für Klavier, Violine und Violoncello D-Dur, op. 70 Nr. 1
„Geister-Trio"

Sergej Rachmaninow
Trio élégiaque für Violine, Violoncello und Klavier Nr.1 g-Moll

Komitas
Sieben Tänze für Klavier solo

Arno Babadjanian
Trio für Klavier, Violine und Violoncello fis-Moll             

 

4. Raderbergkonzert
10. Februar 2015
(Voraussichtlicher Sendetermin im Musikpanorama am: 02.03.2015 um 21.05 Uhr)

Christian Immler, Bariton
Danny Driver, Klavier

"From the New World"
Lieder u.a. von Samuel Barber, Elliott Carter, Hanns Eisler und Cole Porter

 

5. Raderbergkonzert
10. März 2015
(Voraussichtlicher Sendetermin im Musikpanorama am: 30.03.2015 um 21.05 Uhr)

Cuarteto SolTango:
Sophie Heinrich, Violine
Karel Bredenhorst, Violoncello
Martin Klett, Klavier
Rocco Heins, Bandoneón

Konzert-Tangos für Violine, Violoncello, Klavier und Bandoneón u.a. von Osvaldo Pugliese, Astor Piazzolla, Osvaldo Fresedo und Juan D'Arienzo

 

6. Raderbergkonzert
07. April 2015
(Voraussichtlicher Sendetermin im Musikpanorama am: 27.04.2015 um 21.05 Uhr)

Tianwa Yang, Violine
Johannes Gmeinder, Klarinette
Nicholas Rimmer, Klavier

Béla Bartók
Kontraste für Violine, Klarinette und Klavier, Sz 111
Jean Françaix
Sonatine für Violine und Klavier                                             

Camille Saint-Saёns
Sonate für Klarinette und Klavier Es-Dur, op. 167                  

Maurice Ravel
Sonate für Violine und Klavier G-Dur                            

Igor Strawinsky
Suite aus "Histoire du soldat" für Klarinette, Violine und Klavier

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk