Raderbergkonzerte 2019/20Die neue Saison im Überblick

Der Deutschlandfunk lädt wieder zu sechs Raderbergkonzerten ein: Junge talentierte Musiker und Musikerinnen haben halsbrecherisch-virtuoses, etwa von Alkan, im Gepäck oder präsentieren Alte Musik frisch und ansteckend. Alles im intimen und akustisch fantastischen Dlf Kammermusiksaal in Köln.

15.04.2019

Elsa Dreisig seht vor einer Steinwand und blickt glücklich verträumt.
Die Sopranistin Elsa Dreisig. (Simon Fowler / Erato/Warner Classics)
Di, 8.10.2019, 20 Uhr
Matvey Demin, Flöte
Raúl da Costa, Klavier
Francis Poulenc
Sonate für Flöte und Klavier
Heinz Holliger
"t(air)e" für Flöte solo
Franz Schubert
Variationen über das Lied "Trockne Blumen" für Flöte und Klavier, D 802
Thomas Adès
"Concert Paraphrase on Powder Her Face" für Klavier solo
Georg Philipp Telemann
Fantasie Nr. 10 für Flöte solo fis-Moll, TWV 40:2-13
César Franck
Sonate für Flöte und Klavier A-Dur
Matvey Demin hält seine Flöte in der rechten Hand, blickt nach rechts.
Gewann den Aeolus-Bläserwettbewerb 2018: Der Flötist Matvey Demin. (Ekaterina Vasylieva)
Di, 12.11.2019, 20 Uhr
Ensemble "4 Times Baroque"
Jan Nigges, Blockflöte
Jonas Zschenderlein, Violine
Karl Simko, Violoncello
Alexander von Heißen, Cembalo
Georg Friedrich Händel
Ouvertüre zur Oper Rinaldo, HWV 7
Georg Philipp Telemann
Triosonate für Altblockflöte, Violine und Basso continuo a-Moll, TWV 42:a1
Arcangelo Corelli
Sonate Nr. 7 für Violine und Basso continuo d-Moll, op. 5
Pierre Prowo
Sonate für Altblockflöte, Violine und Basso continuo d-Moll
Arcangelo Corelli
Sonate "La Follia" für Altblockflöte und Basso continuo g-Moll, op. 5 Nr. 12
Giuseppe Sammartini
Sonata a due für Altblockflöte, Violine und Basso continuo F-Dur
Antonio Vivaldi
"La notte", Concerto g-Moll, RV 104 (in einer Bearbeitung von 4 Times Baroque)
Georg Philipp Telemann
Triosonate für Altblockflöte, Violine und Basso continuo a-Moll, TWV 42:a4
Di, 10.12.2019, 20 Uhr
Aoi Trio
Ludwig van Beethoven
Trio für Klavier, Violine und Violoncello c-Moll, op. 1 Nr. 3
Hans Werner Henze
Kammersonate für Klavier, Violine und Violoncello
Toshio Hosokawa
"Memory: In Memory of Isang Yun" für Violine, Violoncello und Klavier
Maurice Ravel
Trio für Violine, Violoncello und Klavier a-Moll
Leider liegt für dieses Bild keine Bildbeschreibung vor
Der Pianist Kosuke Akimoto, die Geigerin Kyoko Ogawa und der Cellist Yu Ito in Aktion (n.ikegami)
Di, 14.1.2020, 20 Uhr
Schaghajegh Nosrati, Klavier
Johann Sebastian Bach
Italienisches Konzert F-Dur BWV 971
Französische Ouvertüre h-Moll BWV 831
Charles-Valentin Alkan
Concerto pour piano seul op. 39 Nr. 8-10
Die Pianistin Schaghajegh Nosrati, geboren 1989 in Bochum
Die Pianistin Schaghajegh Nosrati, geboren 1989 in Bochum (Irène Zandel)
Di, 4.2.2020, 20 Uhr
Elsa Dreisig, Sopran
Jonathan Ware, Klavier
Richard Strauss
Vier letzte Lieder
Sergej Rachmaninow
Lieder
Henri Duparc
Mélodies
Di, 17.3.2020, 20 Uhr
Sarah Willis, Horn
Felix Klieser, Horn
Amaryllis Quartett
Ludwig van Beethoven
Sextett für 2 Hörner, 2 Violinen, Viola und Violoncello Es-Dur, op. 81b
Wolfgang Amadeus Mozart
Quintett für Horn, 2 Violinen, Viola und Violoncello Es-Dur, KV 407
David Philip Hefti
"con fuoco" Streichquartett Nr. 4
Wolfgang Amadeus Mozart
"Ein musikalischer Spass" für Streicher und zwei Hörner F-Dur, KV 522
Eintrittspreis: 15,00 € / 12,00 € (zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr)
Im Preis ist die KölnTicket/Umweltgebühr für freie An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln enthalten.

Ermäßigte Karten für Schüler, Studenten, Auszubildende und Köln-Pass-Inhaber an der Abendkasse bei entsprechendem Nachweis erhältlich.
Gehbehinderte Besucher können auf der Parkfläche vor dem Haus parken.

Karten sind erhältlich bei KölnTicket (Tel.: 02 21 / 28 01), allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse.