RaderbergkonzerteDie Saison 20/21

Junge aufstrebende Talente treten in der Saison 20/21 der Raderbergkonzerte auf. Teilweise in ungewöhnlichen Besetzungen wie Schlagwerk, Klavier und Posaune, aber auch in ganz klassischen wie dem Duo Violine und Klavier.

31.03.2020

Ein junger Mann mit kurzen, hellbraunen Haaren schaut in einer Porträtaufnahme in die Kamera, an seiner linken Schulter lehnt der Hals eines Cellos.
Cellist Friedrich Thiele tritt im Dlf Kammermusiksaal solo, aber auch mit anderen Kammermusikpartnern auf. (Sima Dehgani)
Liebe Abonnentinnen und Abonnenten,
leider müssen wir Ihnen heute mitteilen, dass wir uns nach langer Überlegung und einer gründlichen Abwägung der Chancen und Risiken schweren Herzens dazu entschlossen haben, zunächst das erste Raderbergkonzert ohne Publikum aufzuzeichnen.
Da es kaum möglich ist, die weitere Entwicklung bereits jetzt vorherzusehen, werden wir im Vorfeld jedes einzelnen Konzertes der Saison entscheiden, ob es möglich ist, das Konzert mit Publikum entsprechend den dann gültigen Regeln wie z.B. verkürzte Konzertdauer ohne Pause, Registrierungspflicht, Maskenpflicht außerhalb der Plätze, beschränkte Zuschauerzahlen etc.) stattfinden zu lassen.
Sollten wir wieder Publikum zu einem der geplanten Raderbergkonzerte zulassen können, werden wir das Ihnen natürlich zuerst mitteilen.
Mit freundlichen Grüßen,
Christoph Schmitz, Abteilungsleiter Musik
Di., 6.10.2020, 20.00 Uhr ! LEIDER O H N E PUBLIKUM !
Kai Strobel, Schlagwerk
Elisabeth Brauss, Klavier
Philip Pineda, Posaune
Werke von Alexej Gerassimez, Astor Piazzolla, Emmanuel Séjourné, Iannis Xenakis, Vincent Houdijk, François Sarhan, Darius Milhaud und Anders Koppel
Di., 17.11.2020, 20.00 Uhr ! LEIDER O H N E PUBLIKUM ! ACHTUNG PROGRAMMÄNDERUNG !
Yannick-Muriel Noah, Sopran
Christopher Arpin, Klavier
Zur Konzert- und Sendungsseite: Raderbergkonzerte 2020/2021 Hoffnung in einer schwierigen Zeit
Henri Duparc
L’Invitation au Voyage
Gabriel Fauré
Les Berceaux, 3 Lieder, op. 23, Nr. 1
Toujours, Poème d’un jour, op. 21, Nr. 2
Kurt Weill
Youkali
John Greer
aus The Grooks Songbook, op. 26:
Consolation Grook (WWII)
Vita Brevis
The Road to Wisdom
Willow Pattern
Saturation
Morning Dream
Memento Vivere
Richard Strauss
Zueignung, Acht Lieder, op. 10, Nr. 1
Die Nacht, Acht Lieder, op. 10, Nr. 3
Allerseelen, Acht Lieder, op. 10, Nr. 8
Beim Schlafengehen, Vier letzte Lieder, Nr. 3
Im Abendrot, Vier letzte Lieder, Nr. 4
Alfredo Catalani
Ebben? Ne andrò lontana, aus: "La Wally"
Antonín Dvořák
Měsíčku na nebi hlubokém, aus "Rusalka"
Erich Wolfgang Korngold
Glück, das mir verblieb, aus "Die tote Stadt", op. 12
Giuseppe Verdi
O patria mia, aus "Aida"
Richard Strauss
Es gibt ein Reich, "Ariadne auf Naxos", op. 60
Giacomo Puccini
Un bel dì vedremo, aus "Madama Butterfly"
Ursprünglich sollten beim 2. Raderbergkonzert am 17. November die Sopranistin Fatma Said und der Pianist Joseph Middleton auftreten.
Di., 8.12.2020, 20.00 Uhr ! LEIDER O H N E PUBLIKUM !
Stephen Waarts, Geige
Yannick Rafalimanana, Klavier
George Enescu
Impressions d‘enfance für Violine und Klavier D-Dur, op. 28
Mieczysław Weinberg
Sonate für Violine und Klavier Nr. 5, op. 53
Claude Debussy
Sonate für Violine und Klavier g-Moll, L 140
Peter Tschaikowsky
Souvenir d‘un lieu cher. 3 Stücke für Violine und Klavier, op. 42
Eugène Ysaÿe/Camille Saint-Saëns
Caprice d‘après l‘étude en forme de valse für Violine und Klavier, op. 52
Di., 12.1.2021, 20.00 Uhr ! LEIDER O H N E PUBLIKUM !
Can Çakmur, Klavier
Neasa Ní Bhriain, Viola
Stefan Zientek, Violine
Nikita Geller, Violine
Friedrich Thiele, Violoncello
Das 4. Raderbergkonzert musste coronabedingt als Publikumsveranstaltung im Deutschlandfunk Kammermusiksaal ausfallen. Allerdings konnten wir das Programm mit den in Weimar lebenden Musikerinnen und Musiker am Dienstagnachmittag, den 12.1.2021, im Festsaal des Goethe-Nationalmuseums in Weimar aufnehmen. Den Mitschnitt bieten wir ab Donnerstag, den 13.1., 12.00 Uhr, zum Hören auf unserem Konzertportal "Unsere Mikros, Ihre Konzerte" unter deutschlandfunk.de/konzerte an. Die moderierte Radiosendung hören Sie am 7.2. im "Konzertdokument der Woche" ab 21.05 Uhr.
Franz Schubert
Sonate für Arpeggione und Klavier a-Moll, D 821
Henri Dutilleux
Trois strophes sur le nom de Sacher für Violoncello solo
Sergej Rachmaninow
Trio élégiaque für Violine, Violoncello und Klavier Nr. 1 g-Moll
Johannes Brahms
Quintett für 2 Violinen, Viola, Violoncello und Klavier f-Moll, op. 34
Di., 23.2.2021, 20.00 Uhr ! LEIDER O H N E PUBLIKUM !
Tomasz Ritter, Hammerklavier
Werke von Joseph Haydn, Franciszek Lessel, Ludwig van Beethoven, Franz Schubert und Frédéric Chopin
Di., 16.3.2021, 20.00 Uhr ! LEIDER O H N E PUBLIKUM !
Saxofonensemble clair-obscure
Kathi Wagner, Baritonsaxofon
Christoph Enzel, Tenorsaxofon
Maike Krullmann, Altsaxofon
Jan Schulte-Bunert, Sopransaxofon
"A manera de memorias"
Erinnerungen an Astor Piazzolla in sechs Bildern
Werke von Johann Sebastian Bach, Astor Piazzolla, Maurice Ravel, Igor Stravinsky, Carlos Gardel, Alberto Ginastera und George Gershwin