Dienstag, 23. April 2024

Rechte Räume
Wie Kommunen mit rechtsextrem genutzten Häusern umgehen

In Deutschland werden über 200 Immobilien von rechtsextremen Gruppen genutzt, um deren Ideologie zu verbreiten – seit kurzem auch ein Ladenlokal in Chemnitz. Behörden und Kommunen suchen Wege, um sich gegen die rechte Raumnahme zu wehren.

Stukenberg, Timo | 15. März 2024, 18:40 Uhr
Ein Redner der Identitären Bewegung spricht vor dem "Zentrum Chemnitzer", einem weiß-roten Eckgebäude. Um ihn herum stehen Pressevertreter mit Kameras und Mikrofonen.
Das "Zentrum Chemnitz" wird von der Identitären Bewegung genutzt. Im Februar fand dort eine Veranstaltung statt, bei der auch der prominente Identitäre Martin Sellner auftrat. (IMAGO / HärtelPRESS / IMAGO / haertelpress)