Samstag, 02. Juli 2022

Archiv

Rundfunkbeitrag
Die Zukunft der öffentlich-rechtlichen Angebote

"Über Gebühr gut?" – Unter diesem Titel diskutierten Verleger, Politiker, Medienwissenschaftler und Journalisten am 22. Juni auf dem 4. Kölner Forum für Journalismuskritik über die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Hörfunks und Fernsehens.

Diskussionsleitung: Daniel Bouhs, Deutschlandfunk | 27.06.2018

Der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio in Köln-Bocklemünd
Der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio in Köln-Bocklemünd (imago stock&people)
Ein Schwerpunkt der Diskussion war dabei der jüngst von den Ministerpräsidenten verabschiedete Telemedien-Staatsvertrag, der unter anderem die Befugnisse von ARD und ZDF bei ihre Internet-Angeboten neu regelt und von denen privater medialer Anbieter, insbesondere der Printmedien, abgrenzt.
Es diskutieren:
  • Valdo Lehari jr.,Verleger Reutlinger General-Anzeiger, und Vizepräsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger
  • Leonhard Dobusch, Universität Innsbruck und ZDF-Fernsehrat
  • Heike Raab, Staatssekretärin für Medien und Digitales, Rheinland-Pfalz
  • Stefan Raue, Intendant Deutschlandradio