Samstag, 04. Dezember 2021

Archiv

Schneemänner per Roboter

17.12.1999

Ohne Schnee und kalte Finger Schneemänner bauen - wer meint das ginge nicht, kann sich in Hagen eines Besseren belehren lassen. Zu sehen ist dort ein etwa zwei Meter hoher Plexiglaskasten, in dem ein Industrieroboter kleine Styropor-Quader bearbeitet. Drumherum stehen faszinierte Kinder, die dem Roboter bei der mikroprozessor-gesteuerten Arbeit zuschauen. Ebenfalls anwesend sind Mechatronik-Studenten der Märkischen Fachhochschule Iserlohn, die durch diese ungewöhnliche Demonstration für ihren Studiengang werben wollen. Professor Michael Teusner, Rektor der FH Iserlohn, erläutert: "Wir wollen mehr in die Bevölkerung rein gehen und deutlich machen, dass Technik auch Spaß machen kann". Seit einigen Jahren hat die Nachfrage nach ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen deutlich nachgelassen. Rektor und Studenten hoffen nun, aus den faszinierten Kinder später einmal FH-Studenten der Mechatronik zu machen.

Im Rahmen des Studiengangs Mechatronik werden die Bereiche Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik zu einer modernen Ingenieurdisziplin zusammengeführt. Beispiele für mechatronische Systeme sind autonom arbeitende Serviceroboter oder aktive Sicherheitssysteme. Das Studium kann jeweils im Wintersemester aufgenommen werden und dauert in der Regel sieben Semester.

Related Links

Informationen zum Studiengang Mechatronik gibt es bei der Märkischen Fachhochschule in Iserlohn

Studentensekretariat Frauenstuhlweg 31 58644 Iserlohn Tel.: 02371 - 566129 E-Mail: mfh@mfh-iserlohn.de

Bewerbungsschluss ist in der Regel der 15. Juli. Sollten danach noch Studienplätze frei sein, werden auch spätere Bewerbungen berücksichtigt.

Wer mit eigenen Augen sehen möchte, wie der Roboter Schneemänner produziert, kann morgen (18.12.) und übermorgen (19.12.) die Mechatroniker in der Bürgerhalle des Hagener Rathauses bei der Arbeit beobachten und einen Schneemann für einen guten Zweck erwerben.