Bundeskabinett
Scholz hält nach Wahlschlappe an Bundesinnenministerin Faeser fest

Bundeskanzler Scholz will auch nach dem schlechten Abschneiden der SPD in Hessen an Bundesinnenministerin Faeser festhalten.

09.10.2023
    Bundeskanzler Olaf Scholz und Bundesinnenministerin Nancy Faeser stehen nebeneinander.
    Bundeskanzler Olaf Scholz und Innenministerin Nancy Faeser (picture alliance / dpa / Arne Dedert)
    Regierungssprecher Hebestreit sagte in Berlin, Scholz sei fest entschlossen, auch weiterhin mit ihr im Kabinett zusammenzuarbeiten. Faeser war sozialdemokratische Spitzenkandidatin bei der gestrigen Landtagswahl in Hessen. Die Partei erzielte mit 15,1 Prozent ihr schlechtestes Ergebnis in dem Bundesland. Faeser hatte vor der Wahl angekündigt, sie wolle ihr Amt in Berlin nur im Falle eines Wahlsiegs aufgeben.
    Diese Nachricht wurde am 09.10.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.