Samstag, 02. März 2024

Gipfel in Berlin
Scholz verkündet engere Zusammenarbeit mit Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan

Deutschland will enger mit den zentralasiatischen Staaten zusammenarbeiten.

30.09.2023
    Bundeskanzler Olaf Scholz begrüßt den usbekischen Präsidenten Shavkat Mirziyoyev.
    Scholz begrüßt den usbekischen Präsidenten Mirziyoyev. (dpa / Kay Nietfeld)
    Das gab Bundeskanzler Scholz nach dem ersten Gipfeltreffen mit den Staatschefs von Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan in Berlin bekannt. Scholz sprach von einer besonderen Zusammenkunft. Unter anderem sollen die Wirtschaftsbeziehungen ausgebaut werden. Ziele seien eine Stärkung der Energiesicherheit und die Schaffung alternativer Versorgungsrouten. Weitere Treffen in diesem Format wurden vereinbart.
    Zuvor waren die Staatschefs von Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan auch von Bundespräsident Steinmeier empfangen worden.
    Diese Nachricht wurde am 30.09.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.