Dienstag, 04. Oktober 2022

Archiv


Schwerpunktthema: Schlafstörungen, Schnarchen und Schlafapnoe

"Der Schnarcher selbst schläft wunderbar", heißt es in einem Gedicht von Eugen Roth. Extreme Unausgeruhtheit am nächsten Tag oder gar lange Atemaussetzer in der Nacht (Schlafapnoe) sprechen eine andere Sprache. Diagnose und Hilfe bieten HNO-Ärzte, Schlaflabors oder sogenannte Schnarchmasken.

Moderation: Martin Winkelheide | 28.05.2013

    Schwerpunktthema: Schlafstörungen, Schnarchen und Schlafapnoe

    Studiogast: Professor Maritta Orth, Chefärztin der Abteilung Innere Medizin III, Theresienkrankenhaus und St. Hedwig-Klinik, Mannheim

    Hörer können sich mit ihren Fragen während der Sendung beteiligen:
    Hörertelefon: 00800.44644464
    Hörerfax: 00800.44644465
    sprechstunde@dradio.de

    Aktuelle Informationen aus der Medizin


    Lennart Pyritz: Auf die Kombination kommt es an
    Gegen chronischen Schmerz kann ein Behandlungsverfahren allein nur wenig ausrichten. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie, Düsseldorf

    Martin Winkelheide: Gedächtnistests bewähren sich bei Schädel-Hirn-Verletzten
    Auch Jahre nach einem Unfall lässt sich das Gehirn noch trainieren
    Interview mit Prof. Karl-Heinz Bäuml, Institut für Psychologie der Universität Regensburg

    Anna-Lena Dohrmann: Die Schattenseite des medizinischen Fortschritts
    Ethische Standards bei Arzneimittelforschung und Medikamententests
    Jahrestagung des Deutschen Ethikrates, Berlin


    Radiolexikon Gesundheit

    Andrea Westhoff: Zink