Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Shortlist des Deutschen Buchpreises 2016Romane mit "starker Bodenhaftung"

Gebrauchte Bücher stehen in Kisten vor einem Antiquariat in Berlin (dpa / picture-alliance / Wolfram Steinberg)
Wer bekommt den Deutschen Buchpreis 2016? (dpa / picture-alliance / Wolfram Steinberg)

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat die Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2016 bekannt gegeben. Die Jury hat die ihrer Meinung nach sechs besten Neuerscheinungen des Jahres ausgewählt - eine von ihnen bekommt im Oktober die Auszeichnung verliehen. Bereits im Vorfeld lobte die Jury den "ausgezeichneten Jahrgang".

"Die Romane der diesjährigen Shortlist decken ein breites inhaltliches Spektrum ab", sagte Jury-Sprecher Christoph Schröder. Was sie gemeinsam hätten, sei "eine starke Bodenhaftung, der unmittelbare Bezug zur beobachteten Realität".

Folgende Bücher stehen auf der Shortlist und haben damit Chancen auf den Deutschen Buchpreis 2016.

Ende August war die Longlist für den Buchpreis veröffentlich worden, eine Vorauswahl von 20 Büchern. Wie eine solche Auswahl entsteht, erklärte Jury-Sprecher Christoph Schröder im DLF.

Der Buchpreis wird am Vorabend der Eröffnung der Frankfurter Buchmesse (19. bis 23. Oktober) vergeben. Der Gewinner des Deutschen Buchpreises bekommt 25.000 Euro, die anderen fünf Finalisten jeweils 2.500 Euro. Erfahrungsgemäß kurbelt die Auszeichnung den Verkauf des Siegerbuchs enorm an.

Im vergangenen Jahr hatte der Offenbacher Autor Frank Witzel den Buchpreis bekommen für seinen Roman "Die Erfindung der Rote Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969".

(cvo/tgs)

Mehr zum Thema

Nachrichtenportal