Seit 23:57 Uhr National- und Europahymne
Freitag, 15.01.2021
 
Seit 23:57 Uhr National- und Europahymne
StartseiteEssay und DiskursSind die alten feministischen Ideale passé?" (2/3)28.10.2012

Sind die alten feministischen Ideale passé?" (2/3)

Die Historikerin Miriam Gebhardt im Gespräch

Die deutsche Frauenbewegung der 70er-Jahre redete sich die Köpfe heiß über die Herrschaftsbeziehungen und Machtfragen zwischen Mann und Frau. Gender Studies zogen in die Wissenschaft ein, und Alice Schwarzer gründete die Zeitschrift Emma. Inzwischen sprechen Alt- und Jung-Feministinnen kaum noch dieselbe Sprache.

Mit Angela Gutzeit

Alice Schwarzer mit einer Ausgabe ihrer Zeitschrift "Emma" (picture alliance / dpa /  Thomas Schulze)
Alice Schwarzer mit einer Ausgabe ihrer Zeitschrift "Emma" (picture alliance / dpa / Thomas Schulze)

In unserer Gesprächsreihe "Sind die alten feministischen Ideale passé" äußern sich exponierte Frauen aus drei Generationen zu den bisherigen Erfolgen der Frauenbewegung. Gesprächsgast ist die Historikerin Miriam Gebhardt. Von ihr ist gerade das Buch "Alice im Niemandsland" erschienen.

Am kommenden Sonntag ist die Publizistin Chris Köver zu Gast.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk