Donnerstag, 08. Dezember 2022

Frauen im Iran
Islamische Theologin: „Ich sehe viel Solidarität von mehreren Seiten“

Einerseits sei es die deutsche feministische Bewegung, die den Frauen im Iran mental zur Seite stehe, sagte die islamische Theologin Dina El Omari. Aber auch viele hiesige Musliminnen – ob mit oder ohne Kopfbedeckung – „erheben laut ihre Stimme“.

Florin, Christiane | 04. Oktober 2022, 09:36 Uhr

Muslimische Frauen sitzen in Köln (Nordrhein-Westfalen) in der Moschee mit Kopftüchern auf dem Gebetsteppich.
Eine feministische Koran-Auslegung gehe davon aus, dass Jahrhunderte alte Koranverse immer im historischen Kontext betrachtet und auch entsprechend fortgedacht werden müssen, sagt Dina El Omari. (picture-alliance / dpa / Oliver Berg)