Dienstag, 07. Dezember 2021

Archiv

Sozialproteste und Korruptionsskandale Macht die Fußball-WM so überhaupt noch Spaß?

Tumulte schon beim Eröffnungsspiel. Die Sicherheitskräfte knüppeln Demonstranten nieder, die gegen die hohen Kosten der Weltmeisterschaft protestieren und mehr Geld für marode Schulen und Krankenhäuser fordern. Ausgerechnet im fußballbegeisterten Brasilien könnte die WM zu einem Fiasko werden.

Moderation: Martin Zagatta | 16.06.2014

Im Sonnenuntergang hält ein Mann die Flagge von Brasilien.
Brasilien hat mit gravierenden sozialen Problemen zu kämpfen (picture alliance / dpa / Antonio Lacerda)
Denn das Turnier wird auch von Korruptionsvorwürfen gegen die FIFA überschattet, die offenbar an der umstrittenen Weltmeisterschaft 2022 in Katar festhalten will. Dürfen solche Sportveranstaltungen an Länder vergeben werden, in denen die Menschenrechte mit Füßen getreten werden? Macht die Fußballweltmeisterschaft unter solchen Umständen überhaupt noch Spaß?
Gäste:
Thomas Fatheuer, Autor und Herausgeber des Buches: "Fußball in Brasilien: Widerstand und Utopie"
Walther Tröger, ehemaliger NOK-Präsident
Herbert Fischer-Solms, Sportjournalist