Mittwoch, 17.07.2019
 
Seit 19:15 Uhr Zur Diskussion
StartseiteSport am WochenendeSportgespräch: Putins Prestigeprojekt unter Palmen04.03.2012

Sportgespräch: Putins Prestigeprojekt unter Palmen

Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi

Seit der Zarenzeit ist Sotschi am Schwarzen Meer die Schaubühne des russischen Sommers. Auch Russlands frischgewählter Präsident Wladimir Putin urlaubt hier gerne. Im Winter allerdings verfällt das Städtchen in einen Dornröschen-Schlaf. Das soll sich mit den Olympischen Winterspielen im Februar 2014 in Sotschi ändern.

Jens Siegert und Michael Vesper im Gespräch mit Astrid Rawohl

Bauarbeiten in Sotschi für die Oympischen Winterspiele 2014 (picture alliance / dpa)
Bauarbeiten in Sotschi für die Oympischen Winterspiele 2014 (picture alliance / dpa)

In unmittelbarer Nähe zu subtropischem Klima entstehen bereits Eis- und Rodelbahnen, alpine Skistrecken und weitere Olympiabauten, die die Wintersportszene ankurbeln, den Tourismus in der Region fördern und der Welt zeigen sollen: Russland vollzieht seine Integration in die Welt auch auf dem Sportsektor. Mit großer Skepsis beobachtet Jens Siegert das präsidiale Projekt, er ist Leiter des Moskauer Büros der Heinrich-Böll-Stiftung. Als Gast im Sportgespräch diskutiert er mit dem Generaldirektor des Deutschen Olympischen Sportbundes, Michael Vesper, unter der Leitung von Astrid Rawohl.





Hinweis: Das Gespräch können Sie bis mindestens 4. September 2012 als Audio-on-demand abrufen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk