Montag, 27. Juni 2022

Marode Sportstätten
Der Kampf gegen den Sanierungsstau

Geschlossene Sporthallen, aufgegebene Schwimmbäder und marode Stadien: Der Zustand vieler Sportstätten ist jämmerlich – ungefähr die Hälfte aller Anlagen sind in Deutschland sanierungsbedürftig. Der Haushaltsausschuss des Bundestags hat für die Sanierung nun Mittel in dreistelliger Millionenhöhe freigegeben. Doch das wird nicht reichen. Der DOSB rechnet mit Investitionen von mehr als 30 Milliarden Euro

von Thorsten Poppe | 28. Mai 2022, 19:24 Uhr

Ein Sprungturm in einem geschlossenen Freibad
Schwimmbäder, Sporthallen, Sportplätze - ungefähr die Hälfte aller Sportanlagen in Deutschland sind sanierungsbedürftig (imago images/CHROMORANGE)