Samstag, 02. Juli 2022

Archiv

Sterbehilfe
Würde am Ende?

Gibt es eine Pflicht zum Leben, ein Recht auf selbstbestimmtes Sterben? Emotional und persönlich hat der Bundestag gerade über Fragen der Sterbehilfe debattiert. Sollte organisierte Beihilfe zum Freitod künftig verboten, unter Strafe gestellt werden?

Moderation: Sandra Schulz | 17.11.2014

Eine Kunsttherapeutin zeichnet mit einer Frau in einem Hospiz ein Bild.
Dürfen Ärzte künftig ihren Patienten, wenn sie der Wille zum Leben verlassen hat, beim Sterben helfen? (picture-alliance / dpa / Sebastian Kahnert)
Dürfen Ärzte künftig ihren Patienten, wenn sie der Wille zum Leben verlassen hat, beim Sterben helfen? Oder wäre das ein Dammbruch, würden mit liberaleren Regeln zur Sterbehilfe Missbrauch Tür und Tor geöffnet?
Unsere Gesprächsgäste:
  • Renate Künast, Bündnis 90 /Die Grünen, Rechtspolitikerin

  • Johannes Singhammer, CSU, Bundestagsvizepräsident, stv. Fraktionsvorsitzender für den Bereich Gesundheit

  • Karl Lauterbach, SPD, stellv. Fraktionsvorsitzender für den Bereich Gesundheit
Diskutieren Sie mit!
Rufen Sie uns an – schreiben Sie uns:
Tel. 00800 – 4464 4464 (europaweit kostenfrei) und E-Mail: kontrovers@deutschlandfunk.de