Donnerstag, 06. Oktober 2022

Verpasste Chance
Kein Start von ExoMars

Europas ExoMars-Rover sollte sich in diesen Tagen auf den Weg Richtung Mars machen, denn die Planetenstellungen sind günstig. Aufgrund des Kriegs in der Ukraine ist das Vorhaben gestoppt worden - eine verpasste Chance.

Von Dirk Lorenzen | 13.09.2022

Noch für Jahre nur ein schöner Traum: Der ExoMars-Rover auf dem Mars (Illustration)
Noch für Jahre nur ein schöner Traum: der ExoMars-Rover auf dem Mars (Illustration) (ESA/ATG medialab)
Ab etwa 23 Uhr zeigt sich unser Nachbarplanet Mars am Osthimmel als markanter orange-rötlicher Lichtpunkt im Sternbild Stier. In den kommenden Wochen wird Mars noch heller, denn Anfang Dezember erreicht er die erdnächste Stellung des Jahres.
Einige Monate vor der engsten Begegnung ist die beste Zeit, um eine Raumsonde zum Mars zu starten. Europas ExoMars-Rover hätte sich in diesen Tagen mit einer Proton-Rakete von Baikonur aus auf den Weg machen sollen. Doch aufgrund des russischen Angriffs auf die Ukraine ist die Zusammenarbeit im All weitgehend gestoppt. Somit entfällt der Start.

Wechsel auf andere Rakete nicht möglich

Auch ein kurzfristiger Wechsel auf eine andere Rakete, etwa die Ariane, war nicht möglich. Denn das rollende ExoMars-Labor befindet sich auf einer aus Russland stammenden Landeeinheit. Dafür wird nun Ersatz benötigt.
Das Startfenster zum Mars schließt sich in wenigen Wochen. Erst in etwas mehr als zwei Jahren bietet sich die nächste Gelegenheit.

Anderer Zeitpunkt extrem ungünstig

Ein Start zu anderen Zeiten ist zwar grundsätzlich möglich, wäre aber energetisch extrem ungünstig. Im Moment würde eine Reise zum Mars über etwa 500 Millionen Kilometer gehen. Befindet sich Mars gerade sehr weit von der Erde entfernt – wie im nächsten Jahr –, so müsste eine Raumsonde weit mehr als eine Milliarde Kilometer zurücklegen.
Dass ExoMars in zwei Jahren schon startklar ist, ist unwahrscheinlich. Vermutlich wird sich Europas Rover, der nach Lebensspuren auf dem roten Planeten suchen soll, frühestens Ende 2026 auf den Weg machen.
ESA-Informationen zur ExoMars-Mission
Die Suche nach dem Leben auf dem Mars