Bedrohung durch Russland
Strack-Zimmermann will 900.000 Reservisten der Bundeswehr aktivieren

Die FDP-Verteidigungsexpertin Strack-Zimmermann fordert angesichts der Bedrohung durch Russland, dass 900.000 Reservisten in Deutschland aktiviert werden.

01.06.2024
    Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) steht im Hans-Dietrich-Genscher-Haus und hält eine Rede. Sie gestikuliert mit ihren Händen. Im Hintergrund ist ein Wahlplakat mit ihrem Konterfei zu erkennen.
    Die Bedrohung durch Russland sei "beängstigend". Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Bundestags Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) fordert, die 900.000 Reservisten der Bundeswehr zu aktivieren. (dpa / picture alliance / Bernd von Jutrczenka)
    Der russische Präsident Putin trimme sein Volk auf Krieg und bringe es in Stellung gegen den Westen, sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Es würden Schulbücher gedruckt, die Deutschland als Aggressor darstellten. Grundschulkinder würden an der Waffe ausgebildet. Das alles sei beängstigend, so Strack-Zimmermann.
     
    Zuvor hatte der Vorsitzende des Reservisten-Verbandes, Sensburg, vorgeschlagen, alle ehemaligen Bundeswehrangehörigen systematisch zu erfassen, um sie im Heimatschutz und der Landes- und Bündnisverteidigung einzuplanen.
    Diese Nachricht wurde am 01.06.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.