Freitag, 22.03.2019
 
StartseiteLange NachtStraße der Hoffnung, Straße der Träume13.05.2006

Straße der Hoffnung, Straße der Träume

Eine Lange Nacht auf der Route 66

Motor west! Von Chicago bis an die Küste Kaliforniens, entlang der Maisfelder des Mittelwestens, vorbei an den Canyons Arizonas, durch drei Zeitzonen und acht US-Bundesstaaten: die Route 66 war immer Schicksalsweg und Traumstraße für Millionen. Sie hat die amerikanische Autokultur geprägt und unvergängliche Mythen geschaffen.

Von Paul Nellen

Blick auf das Munger Moss Motel in Lebanon an der Route 66 (AP Archiv)
Blick auf das Munger Moss Motel in Lebanon an der Route 66 (AP Archiv)

Doch das moderne Autobahnsystem der USA hat den Niedergang der viel besungenen "Motherroad" beschleunigt. Mit ihren verrosteten Zapfsäulen, kitschigen Motels und kuriosen Restaurants ist sie heute nur noch ein riesiges Freilichtmuseum der automobilen Anfangsjahre.

Doch im Bewusstsein und den Erzählungen der Menschen, die an und mit der Route 66 leben, ist sie noch so lebendig wie eh und je. Der magische Kult-Highway sucht nach Jahren der Bedeutungslosigkeit seit geraumer Zeit nach seiner Identität und schafft es, sich immer wieder neu zu erfinden - sogar als Rennstrecke für Solarmobile. Die Route 66 bleibt auch im neuen Jahrhundert eine Straße der Träume und der Hoffnung.

Route 66

"Well if you ever plan to motor west
Travel my way, take the highway that's the best
Get your kicks on Route 66
Well it winds from Chicago to LA
More than two thousand miles all the way
Get your kicks on Route 66
Well it goes to St. Louis, down to Missouri
Oklahoma City looks so, so pretty
You'll see Amarillo, Gallup, New Mexico
Flagstaff, Arizona, don't forget Wynonna
Kingman, Barstow, San Bernardino
If you get hip to this kind of trip
And go take that California trip
Get your kicks on Route 66
Well it goes to St. Louis, down to Missouri
Oklahoma City looks so, so pretty
You'll see Amarillo, Gallup, New Mexico
Flagstaff, Arizona, don't forget Wynonna
Kingman, Barstow, San Bernardino
If you get hip to this kind of trip
And go take that California trip
Get your kicks on Route 66
Get your kicks on Route 66 "

By Robert William Troup

Die Route 66 eignet sich geradezu ideal zum Photographieren: grandiose Landschaften, eindrucksvolle Städte, einsame Straßen. Über 1.000 Bilder können Sie hier abrufen:
The Route 66 Archive

National Historic Route 66 Federation
The National Historic Route 66 Federation is the worldwide, nonprofit organization dedicated to directing the public's attention to the importance of U.S. Highway Route 66 in America's cultural heritage and acquiring the federal, state and private support necessary to preserve the historic landmarks and revitalize the economies of communities along the entire 2,400-mile stretch of road.

R'66 Information page (USA)

Route 66 Magazine

Route 66 feiert 80-jähriges Bestehen in Albuquerque

spiegel.de: Abgefahrener Klassiker
Die Route 66 ist die Straße der Nostalgiker. Auf den 4000 Kilometern von Chicago bis Santa Monica sind die USA noch das "gute alte Amerika". Hunderttausende Biker und Autofahrer machen sich jedes Jahr auf die Suche nach dem Mythos.

Im Bagdad Cafe in Newberry Springs, Kalifornien wurde 1987 der deutsche Spielfilm ''Out of Rosenheim'' gedreht.
Wikipedia: Out of Rosenheim

Solarmobilrennen

Punkt neun Uhr. Das Rennen beginnt. Im Minutentakt werden die Solarmobile auf ihre zehntägige Reise geschickt. Mit Chicago als Startpunkt und der Route 66 als Austragungsstrecke dieses Rennens scheint dem Unternehmen an diesem strahlenden Julisonntag eine zwingende Symbolik innezuwohnen. Chicago und Los Angeles sind nicht nur durch drei Zeitzonen, die Rocky Mountains und fast 2300 Meilen von einander getrennt. Klassen-, Rassen- und Kulturgegensätze prägen die USA bis heute. Die Route 66 galt einst als eine Pionierstraße, sie war die erste kontinental durchgängig geführte Nationalstraße der USA. Sie stand für die Einheit des kulturell und wirtschaftlich so heterogenen Landes. Sie war eine Straße der Hoffnung auf ein besseres Morgen und zugleich eine Aufbruchsstrecke in das mit Macht einsetzende autoindustrielle Zeitalter. Heute begeben sich die Solarmobile auf eine lange Reise im Bewusstsein ihrer Pionierrolle auf der Schwelle zu einem neuen, einem nicht-fossilen, sanften Energie-Zeitalter
2001 American Solar Challenge

Route 66 und die Früchte des Zorns

Berühmt wurde sie vor allem durch John Steinbecks Roman "Früchte des Zorns". Es war die einzige Straße von Oklahoma nach Kalifornien. In den 30er Jahren, während der großen Wirtschaftskrise, konnte man über die Route der Staubdürre in Oklahoma und der Krise entkommen und nach Kalifornien gehen, ins Land von Milch und Honig. Nach dem 2. Weltkrieg, als alle nach Hause zurückkehrten und versuchten, Jobs zu finden und ein neues Leben zu beginnen, wurde sie zu einer Verbindung vom Osten über Chicago bis nach Kalifornien. So wurde die Route zum Symbol des Highway-Systems. In den 60ern gab es ein paar Jahre lang eine sehr erfolgreiche Fernsehserie über die Route. Viele Leute haben die damals gesehen. Mittlerweile ist vieles verschwunden oder verfallen, manches wird inzwischen aber auch wieder renoviert.

John Steinbeck
Früchte des Zorns
Roman
Übersetzt von
Klaus Lambrecht
DTV
Verarmte Landarbeiter finden in Oklahoma kein Auskommen mehr. Da hören sie vom gelobten Land Kalifornien und machen sich durch Hitze und Staub auf den Weg. Doch auch hier erfahren sie die Macht und Unterdrückung durch die Großgrundbesitzer.
dtv: Früchte des Zorns

The Ghost of Tom Joad

"Man walks along the railroad track
He's Goin' some place, there's no turnin' back
The Highway Patrol chopper comin' up over the ridge
Man sleeps by a campfire under the bridge
The shelter line stretchin' around the corner
Welcome to the New World Order
Families sleepin' in their cars out in the Southwest
No job, no hope, no peace, no rest, NO REST!

And The highway is alive tonight
Nobody's foolin' nobody is to where it goes
I'm sitting down here in the campfire light
Searchin' for the Ghost of Tom Joad

He pulls his prayer book out of a sleepin' bag
The preacher lights up a butt and takes a drag
He's waitin' for the time when the last shall be first and the first shall be last
In a cardboard box 'neath the underpass
With a one way ticket to the promised land
With a hole in your belly and a gun in your hand
Lookin' for a pillow of solid rock
Bathin' in the cities' aqueducts

And The highway is alive tonight
Nobody's foolin' nobody is to where it goes
I'm sittin' down here in the campfire light
With the Ghost of old Tom Joad

Now Tom Said; "Ma, whenever ya see a cop beatin' a guy
Wherever a hungry new born baby cries
Whereever there's a fight against the blood and hatred in the air
Look for me ma'
I'll be there
Wherever somebodies stuglin' for a place to stand
For a decent job or a helpin' hand
Wherever somebody is strugglin' to be free
Look in their eyes ma,
You'll see me!

And the highway is alive tonight
nobody's foolin' nobody is to where it goes
I'm sittin' down here in the campfire light
With the Ghost of Tom Joad.

Yeah! "

Bruce Springsteen


Weitere Reiseberichte:

My story? I accidentally discovered old Route 66 while motoring one sunny day along superslab I-40 near Flagstaff, Arizona...
bygonebyways: Route 66

Elk City, im Südwesten von Oklahoma gelegen, hatte seine Blütezeit, als die US 66, die durch die Stadt führte, die Lebensader Amerikas war. Einige Überreste in der Stadt erinnern an diese Zeit, so auch das nationale Route 66-Museum. Ebenfalls an die Route 66 erinnert ein Museum im benachbarten Clinton.
Der ausführliche, deutschsprachige Informationsservice über USA

Das Wetter ist durchwachsen, als wir uns auf den Weg machen. Es geht auf der US-89 A North zurück nach Flagstaff. Von da aus geht es jetzt nur noch "Westwärts!" - Go West! - Zunächst fahren wir einige Meilen auf dem Highway I-40 West. Dann aber wechseln wir am Exit 178 (Parks Road) auf den danebenliegenden Highway - Route 66 West. Das soll auf der gesamten Strecke bis L.A. unser Weg sein! Zunächst geht es auf einer relativ gut erhaltenen Straße der Historic Route 66 neben dem I-40 her. Bald kommen wir nach Williams. Ein Oldtimer steht am Straßenrand. Ein schwarzer Chevrolet "Bell Air". Einer der Vorgänger zu unserem neuen 97er Chevi. Weiterlesen: Günter on the (Road) Route-66

Literaturtipps:

Horst Schmidt-Brümmer
Route 66.
Vista Point Tourplaner.
überarbeitete Fassung 2005 -VISTA POINT VERLAG-
Keine Straße hat die amerikanische Autokultur so in Schwung gehalten wie die Route 66. Obwohl längst durch die Superhighways ersetzt und von den offiziellen Landkarten verschwunden, feiert sie heute ihr Comeback. Der Reiseführer nimmt daran teil und zeichnet eine beschauliche Überlandfahrt durch die amerikanische Provinz nach: von den Ufern des Michigan-Sees zur Brandung des Pazifischen Ozeans. Die 14 Tagesetappen führen durch viele noch weitgehend unbekannte Landstriche und Städte, durch Illinois, Missouri, Kansas, Oklahoma und Texas; aber ebenso durch den legendären Wilden Westen von New Mexico, Arizona und Kalifornien.Unterwegs kommen zahlreiche Oldtimer zu Wort, jene Route-66-Veteranen, die trotz des verkehrstechnischen Fortschritts an der »Main Street of America« ausharren und deshalb viel zu erzählen haben.Mit der Szenerie wechseln auch die Speisekarten: von den klassischen Route-66-Menüs aus Hamburgern, Hot Dogs und Apple Pies über texanische Riesensteaks und die Scharfmacher der Südwestküche bis zu den verfeinerten Kreationen der California Cuisine. Außer Extratagen in den städtischen Hochburgen Chicago, St. Louis, Oklahoma City und Los Angeles zielen Abstecher zu den Highlights in der Nähe der Route: ins Country & Western-Mekka von Branson, Missouri, zum Palo Duro Canyon bei Amarillo, Texas, zu den Indianersiedlungen am oberen Rio Grande (Santo Domingo, Acoma) und natürlich zum Grand Canyon und nach Las Vegas.Der Serviceteil erschließt die noch verbleibenden "kicks on ROUTE SIXTY-SIX": historische Motels und Diners, Ghost Towns und grelle Neons, bauliche Raritäten ebenso wie Hot-Dog-Budenzauber.

Ingrid Stein
USA, Route 66.
Outdoor-Handbuch Bd.84.
Der Weg ist das Ziel
2. Auflage 2005 -STEIN (CONRAD)-

Albert Saladini; Pascal Szymezak
Route 66.
Auf der Traumstraße mit der Harley-Davidson.
2000 -HEEL-
Route 66 und die Harley-Davidson: zwei Legenden, die den amerikanischen Traum perfekt verkörpern. Im heutigen modernen Amerika haben sich Albert Saladini und Pascal Szymezak aufgemacht, der alten Route 66 - der so genannten Mother Road - nachzuspüren. 8 Staaten haben die Autoren durchquert. Auf ihrem Weg durch zahlreiche Ortschaften zwischen Chicago und Los Angeles lernten sie verschiedenste Menschen kennen, die den amerikanischen Mythos geschaffen haben. Auf mehr als 140 Seiten und 250 Originalaufnahmen eröffnet sich dem Leser die Atmosphäre der unverwechselbaren Route 66 und er verspürt geradezu die Freiheit, die dem Harley-Biker das Erlebnis auf dieser "Mutter aller Straßen" so unvergesslich macht.

Sara Benson
Lonely Planet Road Trip Route 66.
Natural wonders, historic sites, ghost towns and worthwhile detours. Retro diners and vintage motels. Quirky roadside attractions. 64 p., 8 col. folding maps.
2003 Lonely Planet Publications

USA: Der Osten
Special: Outlet-Shopping, Route 66, Wassersport.
Von Ken Chowanetz.
Polyglott On Tour. Neuaufl.
2003. -POLYGLOTT-VERLAG-

Klaus Beer
Route 66
m. DVD-Video.
Die Legende lebt. Terra magica-Bildband.
2000 -REICH, LUZERN-
Die Traumstraßen der Welt, insbesondere die "Blue Highways", die Nordamerika von Ost nach West und von Nord nach Süd durchziehen, zogen schon immer Menschen in ihren Bann. Doch kaum eine andere Straße birgt soviel Mythos und Sehnsucht wie die legendäre Route 66, die im 19. Jahrhundert erstmals den amerikanischen Mittelwesten mit dem Pazifik verband. Auch das farbigste und attraktivste Highlight an der Route 66 zeigt dieser Bildband: das Hot Air Balloon Festival von Albuquerque, das zum Mekka der Ballonfahrer aus aller Welt wurde. Dazwischen Traumlandschaften - Palo Duro Canyon, Grand Canyon, Painted Desert ("Farbige Wüste") und der Petrified Forest: Hier liegt der Wald auf dem Boden, er ist 200 Millionen Jahre alt, und die dicken Stämme sind aus Stein. Wie Bobby Troups weltbekannter Song "Get Your Kicks on Route 66" ist auch dieser Bildband zum 75. Geburtstag der Route 66 eine Hommage an das alte Amerika.

Traumstraßen der Welt
Faszination Reisen
2005 Kunth
Ob in Australien, Asien, Afrika, Amerika oder Europa - auf allen Kontinenten führen viele berühmte und spektakuläe Routen durch einzigartige Naturlandschaften, zu großartigen Kulturschätzen und in pulsierenden Metropolen. "Traumstraßen der Welt" stellt die 50 schönsten Routen vor - von der Nordkaproute in Norwegen bis zur Garden Route in Südafrika, von der legendären Seidenstraße in Zentralasien bis zum Stuart Highway in Australien, vom Alaska Highway und der Route 66 in Nordamerika bis zur Straße der Inkas in Südamerika. Mehr als 1500 brillante Farbfotos illustrieren die eindrucksvollsten Reiseziele der Welt. Ausführlich werden Sehenswürdigkeiten, Routenverlauf und Straßenführung beschrieben. Wichtige Metropolen werden auf zusätzlichen Seiten und mit Stadtplänen erläutert. Informationen zu Länge der Tour, Wetter, bester Reiseziel, nationalen Verkehrsregeln etc. ermöglichen eine optimale Reiseplanung. Speziell produzierte Tourenkarten zeigen der Verlauf der Strecke, weisen auf Lage und Art der Sehenswürdigkeiten hin und machen Vorschläge für lohnenswerte Abstecher.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk