Donnerstag, 19. Mai 2022

Archiv

Streit um Uploadfilter
Hass und Lügen im Netz

Ein technisch höchst kompliziertes Thema erregt in Europa die Gemüter: Mit einer Reform des Urheberrechts will die EU die Rechte von Künstlern und Publizisten stärken. Und trifft damit auf massive Kritik – die Gegner fürchten Einschnitte in die Freiheit des Internets.

Moderation: Sandra Schulz | 25.02.2019

Neon-Pfeil zeigt in eine Wolke
Die Diskussion um Qualität von Upload-Filtern hält weiter an (imago stock&people / Aeriform)
Sogenannte Uploadfilter, also Programme, die Inhalte prüfen, bevor sie ins Internet gestellt werden, könnten die Meinungsvielfalt im Internet beschränken. Wie frei ist das Netz? Darf und muss dort auch künftig alles umsonst sein? Was tun gegen Hass und Hetze im Netz?
Gesprächsgäste
  • Julia Reda, MdEP, Piratenpartei, Mitglied im Rechtsausschuss
  • Frank Überall, Deutscher Journalisten-Verband, Vorsitzender
  • Marc Ziegele, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Kommunikationswissenschaftler
Hörerinnen und Hörer sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail. Telefon: 00800 – 4464 4464 (europaweit kostenfrei) E-Mail: kontrovers@deutschlandfunk.de